Ruderbundesliga

Der Wikingachter

Es ist noch früh im Jahr 2015, doch der Wikingachter hat den Kampf gegen sich selbst in der Vorbereitung auf die Saison der Ruder Bundesliga bereits wieder aufgenommen.

Wir sind als maximal erfolgreiche Mannschaft des letzten Jahres mit ausschließlich gewonnenen Rennen eine Mannschaft, die zeigen kann, was in ihr steckt. Nun gilt es, diese Motivation, diesen Teamgeist und Stärke mitzunehmen in die kommende Saison, um auch in der 1. Ruder Bundesliga die grün-rote Flagge des Wiking hoch zu halten.

Unser Team besteht aus Schülern, Studenten, Auszubildenden und Menschen, die schon eine Familie und einen Beruf haben und dies dennoch mit dem Sport verbinden wollen. Wir haben Spaß am Erfolg. Wir gehen zusammen weiter und stellen uns wie im letzten Jahr der Herausforderung der Ruder Bundesliga. Wir wollen nicht nur irgendwie dabei sein, wir wollen wieder Zeichen setzen.
Dafür trainieren wir 5 – 7 mal die Woche, egal ob bei Regen, Wind, Sonne oder Schnee. Auch bei der täglichen Anstrengung kann man die Natur von ihren unvorstellbar vielfältigen Seiten immer wieder genießen. Aus den Erfolgen des letzten Jahres ist die Gruppe so stark geworden und gewachsen, daß wir einen 2. Achter in der 2. Liga in Angriff nehmen wollen. Ob dies allerdings letztendlich klappt, werden die nächsten Wochen mit weiteren Diskussionen zeigen.

Und nicht nur die Bundesliga wollen wir mitbestimmen. Wir werden auch Regatten in Amsterdam, Irland, Polen oder Ungarn besuchen sowie die innerdeutschen Wettkämpfe bestreiten.

Die Mannschaft der Ruder-Bundesliga, der Wikingachter, kämpft gemeinschaftlich und hält zusammen.

Sie besteht 2015 aus: Katharina Hermann, Arne Seelig, Marvin Hirsch, Georg Wagner, Jonas Krah, Carsten Borchardt, Stefan Kötitz, Lukas Nahrgang, Max Richter, Dirk Meusel, Thomas Plocke, Ion Arregui, Lars Schönhoff, Ferdinand Campe, Carsten Brzeski, Marco Scheel, Moritz Girke, Frederik Rahders, Tobias Reiner, Rudi Reinhardt

Trainer sind Jan Barez und Carsten Borchardt